DIE GESCHICHTE MEINER HEILUNG

Patienten, die die Wirkung der von Gabor Varga entwickelten Heilpilz- und Apigenin-Extrakte erlebt haben, berichten über ihre Erfahrungen

 

Grippe-Epidemie – ihre mysteriöse Ausbreitung und ihre Auswirkungen

Die Ausbreitung von Grippe-Epidemien kann nicht auf einen einzigen Umstand oder Faktor zurückgeführt werden, was viele Wissenschaftler dazu bewog, die Entstehung von Epidemien in die Kategorie „mysteriös“ einzuordnen. Diese Erkrankungen haben keinesfalls nur kurzfristige Auswirkungen – wie z. B. hohes Fieber oder Lungenentzündung. Je häufiger ein Mensch erkrankt und je gravierender die Entzündungssymptome sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Betroffene später an einer unheilbaren Krankheit (Blutgefäßverkalkung, Herzinfarkt, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Schizophrenie) erkranken wird. Oftmalige Erkrankungen im Kindesalter können zu einer Intelligenzminderung führen bzw. das Gehirnvolumen verringern, weil Infektionen die zur Entwicklung des Gehirns notwendige Energie abzapfen. Darüber hinaus haben entzündliche Prozesse auch eine direkte hirnschädigende Wirkung.

Eine Epidemie kann dann entstehen, wenn die absolute Luftfeuchtigkeit unter 5 g/m3 sinkt. Das heißt, dass die Lufttemperatur dauerhaft unter 1-4 oC liegen muss, weil bei 100%-prozentiger relativer Luftfeuchtigkeit bei 0 oC die absolute Luftfeuchtigkeit genau 5 g/m3 beträgt. (Als dieser Artikel verfasst wurde, lag die relative Luftfeuchtigkeit in Ungarn zwischen 30 und 80%. Quelle: http://idojaras.co.hu/magyarorszag-paratartalom-terkep) Diese Beobachtung beruht auf mehreren Feststellungen: einerseits leben Viren in kalter und trockener Luft länger, sind besonders stabil und können leichter infizieren, da es sich hier um eine Tröpfcheninfektion handelt und die Viren auf diese Art sogar mehrere Meter zurücklegen können. Andererseits kann es durch das Einatmen trockener Luft zur Austrocknung der Nasenschleimhaut kommen, wodurch die Schutzfunktion derselben beeinträchtigt wird. Wird kalte Luft eingeatmet, können sich die Blutgefäße verengen, sodass die Immunzellen nicht mehr zur Nase und den Atmungsorganen gelangen. Ein weiterer Faktor für die Entstehung von Epidemien könnte die abnehmende Anzahl an Sonnenstunden sein, denn Sonnenstrahlen wirken schädigend auf Viren, das Immunsystem wird durch Sonnenlicht jedoch gestärkt. Sowohl ein überreagierendes als auch ein zu schwaches Immunsystem kann bei einer Grippe-Epidemie zu fatalen Folgen führen, was bedeutet, dass nur ein im Gleichgewicht befindliches Immunsystem in der Lage ist, Krankheitserreger effektiv zu bekämpfen. Der wohl bekanntesten Grippe-Epidemie aller Zeiten - 1918/1919 - fielen die meisten Menschen aufgrund ihres überreagierenden Immunsystems zum Opfer. Mindestens 10 Millionen Menschen verloren damals ihr Leben. Das Virus löste einen sog. Zytokinsturm aus, was zur Folge hatte, dass das Immunsystem nicht nur die Krankheitserreger sondern den gesamten Organismus angegriffen hat.

Bei älteren Menschen liegt das Problem oft darin, dass ihr Immunsystem eine inadäquate Reaktion zeigt, wodurch auch Schutzimpfungen nicht den erwarteten Erfolg bringen, denn ihr Immunsystem erkennt nicht einmal virulenzgeminderte Viren.

Isoliertes Vitamin C kann bei Frauen nach der Menopause schwerwiegende Probleme verursachen (grauer Star, Atherosklerose, Herzinfarkt), deshalb ist es zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten ungeeignet. Darüber hinaus kann die Einnahme von isoliertem Vitamin C die Häufigkeit des Auftretens dieser Erkrankungen nicht beeinflussen. Heilpilzextrakte sind deshalb ganz besondere Wirkstoffe, weil sie ihre Wirkung über die Regulierung des Immunsystems entfalten. Ist ein Immunsystem zu schwach, wird es durch die Heilpilzextrakte gestärkt; sogar die Wirksamkeit von Schutzimpfungen wird erhöht. Neigt das Immunsystem zum Überreagieren, werden gefährliche Immunreaktionen – wie z. B. ein Zytokinsturm – verhindert. Heilpilzextrakte reduzieren nicht nur die Wahrscheinlichkeit, an Krankheiten mit Komplikationen zu erkranken, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, später an schweren Alterserkrankungen zu leiden. Langfristig gesehen kann sogar die Intelligenz gesteigert werden.

 

Die in diesem Beitrag erwähnten Tatsachen beziehen sich nicht direkt auf die Produkte unseres Webshops, sondern sind allgemeiner Natur.